Ab 150 € kostenlos
Lieferung in Deutschland in 2 - 5 Werktagen | ab 150 € kostenlos | Callmewine ist jetzt CO2-neutral!

Château Margaux

Region Bordeaux (Francia)
Gründungsjahr 1500
Hektar Weinberge 262
Adresse 33460 Margaux-Cantenac, Francia
https://cdn.shopify.com/s/files/1/0738/3112/1197/articles/brands_9780_chateau-margaux_2180.jpg?v=1709025651

Château Margaux repräsentiert die Spitze der großen Weine des Médoc. Seine Geschichte ist eng mit der von Frankreich verwoben. Von 1152 bis 1453 stand die Region Aquitanien unter englischer Kontrolle, und die Weine von Bordeaux wurden zu Favoriten des englischen Hofes. Der Handel blühte auf, und der Weinbau, der bereits seit der Zeit der alten Römer in diesen Ländern vorhanden war, erlebte eine Zeit bedeutender Entwicklung. Im Jahr 1572 wurden die Ländereien der Gegend von Mothe de Margaux von der Familie de Lestonnac gekauft, die mit der Schaffung eines echten Domaines begann. Das Anwesen wurde vollständig umstrukturiert, indem der Getreideanbau aufgegeben wurde, um sich ausschließlich auf den Weinbau zu konzentrieren. Bis zum Ende des 17. Jahrhunderts umfasste das Château Margaux-Anwesen bereits 265 Hektar, von denen etwa ein Drittel den Weinbergen gewidmet war, eine Konfiguration, die bis heute praktisch unverändert geblieben ist.

Das Château Margaux-Anwesen kann mit einem der besten Terroirs der gesamten Médoc-Region aufwarten, dank absolut außergewöhnlicher pedoklimatischer Bedingungen. Das Klima ist sehr hell und besonders günstig, dank der Anwesenheit des weiten Ästuars der Gironde und der Nähe des Ozeans, die die Temperaturen mildern, das Risiko von Frühjahrsfrösten verhindern und eine ausgezeichnete Reifung gewährleisten. Die Böden bestehen überwiegend aus alluvialen Ablagerungen von Kieseln und Kies, die auf tieferen Substraten aus Kalkstein und Ton ruhen. Dies sind sehr durchlässige und eher arme Böden, die sich für den Qualitätsweinbau eignen, insbesondere für die roten Rebsorten, die historisch in diesen Ländern vorhanden sind: Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot und Cabernet Franc.

Die Reben werden mit äußerster Sorgfalt gepflegt, wobei besonderes Augenmerk auf die Eigenschaften der verschiedenen Parzellen gelegt wird, um ihre Eigenheiten zu maximieren. Das Anwesen kann auch auf ein besonders wertvolles Erbe alter Reben zählen, die konstant überlegene Traubenqualität liefern. Die Pflanzendichte ist sehr hoch, mit 10.000 Rebstöcken pro Hektar, was die Pflanzen dazu zwingt, tief zu graben, um die Elemente für ihre Ernährung zu finden, und sie dazu anregt, wenige Trauben von hoher Qualität zu produzieren, auch durch den Einsatz von Grünlese. Um die Böden nicht zu verdichten und sie weich und vital zu lassen, erfolgt die Bearbeitung der Gassen mit Hilfe von Pferden. Die Gärungen erfolgen sowohl in Edelstahltanks als auch in konischen Holzgärbottichen. Die Reifung erfolgt in französischen Eichenfässern.

Die weine von Château Margaux
95 -@@-9-James Suckling
93 -@@-7-Robert Parker
93 -@@-8-Wine Spectator
271,00 
361,33 €/liter Inkl. MwSt. Und St.